Der wohl schönste Strand von Mallorca | ohne Scheiß! ;)

Video geschaut? Keine Lust zu lesen? Hör's dir an!

Podcast: Mallorcas schönster Strand - Caló des Màrmols

Caló des Màrmols

Hätte Mallorca eine Schatzkarte, wären die teuersten Juwelen hier versteckt.

Die abgelegene Bucht Caló des Màrmols ist ein wahres Schmuckstück – der wohl schönste Strand auf Mallorca. Und gleichzeitig (noch) so geheim, dass selbst im August nur eine Handvoll Menschen im fast transparenten Sand liegen. Vielleicht sind die meisten aber auch einfach nur zu faul und wollen die lange Tour zur Bucht nicht auf sich nehmen.

Wo ist der Strand?

Ganz unten, im Südosten von Mallorca. In der Gemeinde Santanyí, zwischen der Cala S’Almonia und dem Leuchtturm von Ses Salines. Eins gleich vorweg: Dieser Traum von einem Strand liegt sehr abgelegen. Du musst viel latschen! Aber jeder Meter lohnt sich. Versprochen!

Wie komme ich dahin?

Es gibt zwei Möglichkeiten und beide sind nicht gerade ein Spaziergang…

Die Wanderung (ca. 3 Stunden)

Für Couchpotatoes und Sportallergiker ist die Wanderung schon eine echte Herausforderung. Eine detaillierte Wegbeschreibung haben diese netten Herrschaften schon zusammengestellt.

Denke an: Viel Wasser! Gutes Schuhwerk! Was zu essen! Kreuzworträtsel! (Falls du dich verläufst und stundenlang auf die Rettung warten musst.)

Die Abkürzung (ca. 40 Minuten)

Eine heikle Angelegenheit! Du parkst mitten auf der Straße, kriechst durch einen Zaun und marschierst rund 40 Minuten lang durch ein Privatgelände. Aber hey – no risk, no fun.

Du fährst auf der Straße Ma-6110 vom Cap de Ses Salines kommend, bis Kilometer 4.3. Wenn du nicht ganz früh dran bist, dann siehst du sicher schon ein paar Autos am Straßenrand stehen. Genau, du stellst dich einfach dazu.

Jetzt halte die Augen auf! Du findest auf der linken Seite eine Steinmauer, die an einigen Stellen bereits eingebrochen ist. Da kletterst du rüber. Seid ihr zu zweit? Super! Denn kurz dahinter kommt ein Stacheldrahtzaun, da schiebt ihr euch gegenseitig durch. Schon bist du auf der Finca Rafal des Porcs. Wenn du den Eigentümer siehst, dann renne schnell weg, verstecke dich hinter einem Baum, oder frage lieb nach Erlaubnis:

“Me encantaría pasar, espero que no les moleste”

lerne diesen Satz am besten auswendig.

Der Weg ist nicht gekennzeichnet, daher wirst du vielleicht ein- bis dreimal im Kreis laufen. Verlasse dich ruhig ein Wenig auf dein Handy-Gps! Oder auf deinen Kompass. Nach 2 Kilometern bist du am Ziel.

Nützliches

Pack viel zu Essen und zu Trinken ein! Du wirst hier sicher einen ganzen Tag verbringen. Vielleicht auch zwei. Natürlich eine Luftmatratze (am besten eine kleine, du musst den ganzen Kram ja auch schleppen) und die Schnorchel-Maske* aus dem Video können wir dir wirklich weiterempfehlen: 

Diesen Strand haben wir übrigens in unserer Fibel “Die ganzen Strände von Mallorca”* gefunden. Miguel Ángel Álvarez Alperi war, so heißt es, drei Jahre lang damit beschäftigt die Küste Mallorcas zu entdecken. 262 Strände hat er gefunden, abfotografiert und in diesem Buch zusammengefasst:

Schicke uns gerne deine Bilder/Videos und sage uns, wie du zur Caló des Màrmols gekommen bist. Und für Instagram gilt natürlich #DeineMallorcaKarte 😉