Binissalem – die verrückte Traubenschlacht zum Weinfest

Video geschaut? Keine Lust zu lesen? Dann hör's dir an!

Dieser Podcast kommt bald! Hör dir doch so lange einfach die anderen an 😉

Heute geht’s um Binissalem. Aber nein, es geht nicht um den Markt in Binissalem, auch nicht um Restaurants und auch nicht um Wein! Wobei, nein, halt – es geht doch ein wenig um Wein. Um Weintrauben…. Um die wohl größte Weintraubenschlacht der Welt. Vielleicht auch die einzige…

Was ist hier los in Binissalem?

Die Traubenschlacht “gran batalla de raïm” ist Teil des Ortsfestes “Festes des Vermar”. Dieses Fest findet jedes Jahr Mitte September statt, zum Ende der Weinlese. Das Programm ist wie immer riesig. Zwei Wochen lang feiern die Bewohner von Binissalem, natürlich sind Volkstänze dabei, Umzüge, es wird viel gegessen und getrunken (ist ja auch ein Weinfest) und natürlich gibt’s auch hier wieder einen ganz besonderen Programmpunkt, die Traubenschlacht.

Was ist die Traubenschlacht?

Genau das, was man sich unter dem Begriff vorstellt: wer mitmacht beschmeißt die anderen mit Weintrauben. Dafür werden 8000 Kilo der Früchte auf dem Sportplatz verteilt. 8000 KILOGRAMM!!!  Vor allem Jugendliche lassen sich den Spaß, der gerade mal 90 Minuten andauert, nicht entgehen. Wir auch nicht. Und!! Es gab sogar einen Hut umsonst.

Wie läuft die Schlacht ab?

Erstmal treffen sich alle 1500 Teilnehmer um 12 Uhr vor einem Haus (da muss irgendjemand von Bedeutung wohnen, aber wir haben tatsächlich keinen Schimmer wer, denn hier wird ausschließlich mallorquinisch geredet und das verstehen wir nicht). An diesem Haus ist ein kleiner Balkon, auf dem drei Menschen stehen, die eine Art Manifest vortragen. Nach einer rund 20-minütigen Rede stürmen (naja, spazieren) die Teilnehmer geschlossen zum Sportplatz. Hier gibt’s dann einen großen Knall und dann geht’s los.

Ist das nicht Verschwendung von Lebensmitteln?

Eigentlich nicht. Es handelt sich hierbei fast ausschließlich um verdorbene Trauben, die eh nicht mehr weiterverarbeitet werden. Das ist gut! Aber stinkt. Es stinkt soooo sehr. Mirja hat mitgemacht und ist den Geruch bestimmt zwei Tage nicht losgeworden. Dabei hat die Stadt extra einige provisorische Duschhähne bereitgestellt. Die helfen aber eigentlich nur dabei, den Trauben-Schlamm-Matsch loszuwerden. Die Klamotten kannst du nach dem Spaß vergessen. Sogar die Schuhe mussten in den Müll.

Wie kann ich bei der Traubenschlacht mitmachen?

Indem du einfach hingehst! Das Mitmachen kostet nichts und du musst nichtmal Spanisch sprechen. Beim sich gegenseitig mit Trauben bewerfen, wird eh nicht geredet. Wenn du aber nach dem Event beim gemeinsamen Dorfessen mitmachen möchtest, musst du dich am Vortag beim Rathaus anmelden. Hier geht’s zum “Ajuntament”.

Wo das Traubenschlacht stattfindet

2000 Menschen sind beim gemeinsamen “Fideus des Vermar”-Schlemmen dabei. Schon um 10 Uhr morgens kochen Männer mit Suppenlöffeln, groß wie Kanu-Paddel das Hammelfleisch in der rund drei Meter breiten Pfanne. Nach der Traubenschlacht werden die Tische gedeckt. Voraussetzung zum Mitessen ist außerdem, dass man in altertümlicher Kleidung erscheint. Und dass man zuvor duschen war.

Und, öhm, habt ihr mal ne Karte von Binissalem?

Na klar! Wir haben alles auf Karten. Schließlich sind wir die Mallorca Karte 😏